Die wichtigsten Tipps rund um Ihre Flugreisen

Der beste Zeitpunkt für die Fahrt zum Flughafen und den Check-in. Die richtige Zusammenstellung des Handgepäcks inklusive der passenden Hilfsmittel gegen kleinere Übel an Bord. Beginnen Sie Ihre Flugreise gut vorbereitet, vermeiden Sie unnötigen Stress, nehmen Sie entspannt im Flieger Platz und kommen Sie in Ruhe am Urlaubsort an. Es ist ganz einfach: Beachten Sie einfach die hilfreichen Tipps von Allianz Reiseversicherung und gehen Sie Ihre Flugreise in Ruhe an.

Vor dem Weg zum Flughafen: rechtzeitig einchecken und aufbrechen

Langes Warten am Check-in vor Ihrer Flugreise gehört längst der Vergangenheit an. Mittlerweile können Sie (meist) ab 24 Stunden vor dem Abflug ganz bequem von zuhause aus online Ihren Sitzplatz aussuchen und einchecken. Informieren Sie sich immer vorab, ab wann der Check-in bei Ihrer Airline möglich ist. Den Boardingpass bekommen Sie per E-Mail als PDF zugesandt oder als digitale Bordkarte direkt in einer App. Am Flughafen angekommen, müssen Sie nur noch Ihr Gepäck abgeben – und vielleicht nicht einmal das. Wenn Sie bei Ihrer Flugreise besonderes Essen benötigen (zum Beispiel vegetarisch, halal oder für Diabetiker geeignet) können Sie das beim Einchecken online oft mit angeben.

Überlegen Sie gut, ob Sie wirklich einen zusätzlichen Koffer benötigen. Unter Umständen genügt das Handgepäck. Prüfen Sie dazu immer die Vorschriften Ihrer Airline. Wie groß darf das Handgepäck für Ihre Flugreise sein? Reicht der Platz für Ihre Urlaubsutensilien aus und haben Sie online eingecheckt, laufen Sie am Flughafen direkt zur Sicherheitskontrolle und danach entspannt zum Gate – das spart Zeit und Warteschlangen.

Auf innereuropäischen Flügen genügt es häufig, lediglich eine Stunde vor Abflug am Flughafen zu sein. Beachten Sie aber, dass in den Hauptferienzeiten und an langen Wochenenden lange Schlangen an der Sicherheitskontrolle entstehen können – selbst wenn Sie den ersten Flieger des Tages gebucht haben. Müssen Sie Gepäck aufgeben, geben Sie sich am besten 1,5 bis 2 Stunden Zeit. Das vermeidet unnötig Stress. Für Fernreisen empfehlen wir, mindestens 2 Stunden vor Abflug am Flughafen zu sein. Die Sicherheitskontrollen vor Flügen in die USA erfordern ein noch früheres Erscheinen am Flughafen (2 bis 3 Stunden vor Abflug). Bei Direktflüge nach Israel werden kategorisch sogar drei Stunden Vorlauf von Fluggesellschaften und Flughäfen empfohlen. So haben Sie genügend Zeit für die Befragung durch den israelischen Grenzschutz am Abflughafen in Deutschland.

Am Flughafen: So packen Sie Ihr Handgepäck und bringen es reibungslos durch die Sicherheitskontrolle

Dieser unangenehme Moment, wenn die Flüssigkeiten bei der Sicherheitskontrolle die Maximalgröße (100 ml) überschreiten oder nicht ordnungsgemäß im Handgepäck verstaut sind, lässt sich vermeiden. Reisen Sie nur mit Handgepäck besorgen Sie sich im Drogerie- oder Supermarkt einen wiederverschließbaren Plastikbeutel, in dem Sie Ihre Kosmetika, das Parfum, Duschgel und Shampoo (zusammen maximal 1 Liter) verstauen könne.

Abgesehen davon helfen folgende Tipps für das Handgepäck:

  • Für Langstreckenflüge packen Sie Wechselwäsche sowie Kompressionsstrümpfe ein. So kommen Sie frisch am Ziel an und beugen Reisethrombose. Außerdem sind Sie auf der sicheren Seite, wenn Ihr Gepäck am Urlaubsort nicht sofort ankommen sollte.
  • Der Zwiebellook eignet sich am besten für eine Flugreise: So können Sie schnell eine Lage ausziehen, wenn es warm wird, und reagieren ebenso effektiv, sobald die Temperaturen wieder fallen. Vor allem bei Langstreckenflügen kann es während des Fluges kalt werden. Planen Sie genügend Kleidung ein, damit Ihnen nicht kalt wird.
  • Für ein wenig Schlaf kommen ein aufblasbares Nackenkissen sowie eine Schlafbrille mit ins Handgepäck.
  • Um die Umgebung im Flieger bei Bedarf auszublenden nehmen Sie Ihre Lieblingsmusik mit. Stellen Sie sich für Ihre Flugreise vorab eine eigene Playlist zusammen. Besonders hilfreich sind zudem Kopfhörer, die Umgebungsgeräusche unterdrücken.
  • Mit dem Lieblingsbuch oder einem interessanten Magazin geht die Zeit in der Luft schneller vorbei.
  • Vor allem wenn Sie Ihre Bordkarte auf dem Smartphone gespeichert haben, sollten Sie immer ein USB-Ladekabel und zusätzlich eine Powerbank mitnehmen. So kommen Sie nie in die Verlegenheit eines leeren Akkus wenn Sie Ihre Bordkarte vorzeigen müssen.
  • Ihre Schleimhäute schützen Sie in der trockenen Luft eines Flugzeugs mit Nasensalbe, Augentropfen, Lippenbalsam, Gesichts- und Handcreme.

Im Flugzeug: So entspannen Sie während Ihrer Flugreise

Das passende Handgepäck ist nur der Anfang. Gerade auf längeren Flügen sollten Sie immer wieder aufstehen und sich Ihre Füße vertreten. So bleibt Ihr Kreislauf in Schwung. Übrigens ist es nicht unhöflich, wenn Sie Ihren Sitznachbarn bitten, Sie hinauszulassen, da Sie während Ihrer Flugreise kurz aufstehen müssen. Es gibt schließlich keine Alternative. Trinken Sie zudem viel. Im Flugzeug herrschen nämlich nicht einmal 20 Prozent Luftfeuchtigkeit. Am besten eignen sich Säfte, Tee und Wasser. Alkohol und Kaffee sind eher kontraproduktiv.

Um Ohrenschmerzen entgegenzuwirken, nutzen Sie, speziell wenn Sie leicht erkältet sind, ein Nasenspray. So machen Sie die Verbindungsgänge zwischen Mittelohr und Nebenhöhlen frei, was wiederum Grundvoraussetzung für den auf Flugreisen so wichtigen Druckausgleich ist. Verspüren Sie gerade bei Start oder Landung Druck auf dem Ohr, schließen Sie den Mund, halten die Nase zu und atmen aus. Nun sollte es angenehm knacken. Der Druckausgleich ist geschafft.

Allianz Global Assistance gehört als Reiseversicherungs-Marke von Allianz Partners zu den weltweit führenden Anbietern von Reiseversicherungen und Assistance-Leistungen. Wir stehen unseren Kunden an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr zur Verfügung – mit einem weltweiten Netzwerk aus Spezialisten. Unsere jahrzehntelange Erfahrung mit Versicherungsschutz und Assistance-Dienstleistungen aus einer Hand gehört zu unseren Stärken. Deshalb vertrauen jährlich mehr als 250 Millionen Menschen auf unsere Erfahrung und Soforthilfe.