Woraus resultiert eine Anfälligkeit für Reisekrankheiten?

Das Spektrum der Reisekrankheiten ist breit gefächert und reicht von der in der Fachsprache Kinetose genannten Reiseübelkeit bis hin zu Tropenkrankheiten wie Malaria, Typhus und Co. Eine besondere Anfälligkeit für Reisekrankheiten haben Kinder, ältere Menschen, Personen mit geschwächtem Immunsystem und Fernreisende.

Die Kinetose wird auch als Landkrankheit bezeichnet und kann beim Auto- und Busfahren auftreten. Die Seekrankheit und das Unwohlsein beim Fliegen zählen ebenfalls dazu. Die Beschwerden entstehen aufgrund der für den Körper ungewohnten, passiven Bewegungen. Sinneseindrücke, die beispielsweise von den Augen wahrgenommen oder vom Gleichgewichtsorgan an das Gehirn weitergeleitet werden, können gegensätzlich sein und lösen im Zusammenspiel Symptome wie allgemeines Unwohlsein, Übelkeit und Erbrechen, Frösteln, kalten Schweiß, Kopfschmerzen und Müdigkeit aus. Bei Fernreisen in Länder wie Afrika, Südostasien oder Südamerika treten Reisekrankheiten hauptsächlich aufgrund von Infektionen durch verunreinigtes Wasser und Lebensmittel, Insekten oder Kontakt mit Tieren und erkrankten Menschen auf.

So vermeiden Sie Reiseübelkeit

Falls Sie häufiger beim Fliegen, Autofahren oder auf See unter Reiseübelkeit leiden, können Tropfen, Pflaster oder Tabletten mit Antihistaminika helfen. Verzichten Sie vor Reiseantritt auf Alkohol. Eine leichte, kohlenhydratreiche Mahlzeit vor längeren Fahrten und Flügen beruhigt den Magen. Morgens beispielsweise ist Vollkornbrot ideal. Am Nachmittag oder Abend gönnen Sie sich einen Teller Nudeln oder Reis mit Gemüse.

Trinken Sie dazu Wasser oder Tee. Kaffee ist säurehaltig, reizt dadurch den Magen und kann die Reisekrankheit verstärken. Verzichten Sie daher besser darauf. Halten Sie während der Anfahrt zum Urlaubsort kleine Snacks und Getränke griffbereit – wie frisches Obst, Butterkekse, Zwieback und Mineralwasser.

Tipp

Ein feuchtes Tuch im Nacken oder auf der Stirn kann erste Symptome von Reisekrankheit lindern.

Vorsorge gegen typische Infektionskrankheiten auf der Reise

Zur notwendigen Prävention zählen weiterhin Impfungen und der passende Vorrat an Medikamenten für die Reiseapotheke sowie hochwertige Mückenschutz-Mittel, da zahlreiche Reise- und Infektionskrankheiten wie Malaria, Dengue-Fieber, Schlafkrankheit und tropische Fieberarten über bestimmte Mücken verbreitet werden. Bei einem Urlaub in Asien sollten Sie zum Beispiel stets darauf achten, einen ausreichenden Insektenschutz anzuwenden, unter einem Moskitonetz zu schlafen und keinen rohen Fisch zu verzehren, da dieser mit dem Chinesischen Leberegel oder anderen Parasiten befallen sein kann.

Darüber hinaus wird in tropischen und subtropischen Gebieten sowie in Afrika davon abgeraten, in stehenden Binnengewässern zu baden, darin barfuß zu gehen oder gar daraus zu trinken. Seien Sie außerdem vorsichtig beim Umgang mit fremden Tieren. Zur Vorbeugung von Tropenkrankheiten und weiteren Infektionskrankheiten empfehlen wir Ihnen eine reisemedizinische Beratung im Vorfeld, bei der Ihr Arzt die Gesundheitsrisiken am Reiseziel abschätzt.

Mit diesen Hilfsmitteln verhindern oder lindern Sie Reisekrankheiten

Je nach Reiseziel sind die Risiken für eine Durchfallerkrankung oder Infekte unterschiedlich hoch. Informieren Sie sich über die Hygienestandards in Ihrem Reiseland und beachten Sie gegebenenfalls folgende Grundregeln:

  • Trinken Sie kein Wasser aus dem Wasserhahn oder kochen Sie es vorher ab
  • Verzichten Sie auf Eiswürfel
  • Schälen Sie Obst und Gemüse vor dem Verzehr und waschen Sie es ab
  • Verzichten Sie auf den Verzehr von rohem Fleisch und Fisch
  • Verzichten Sie auf Milchprodukte
  • Meiden Sie kalte Speisen vom Buffet
  • Waschen Sie sich häufig die Hände

Allianz Global Assistance gehört als Reiseversicherungs-Marke von Allianz Partners zu den weltweit führenden Anbietern von Reiseversicherungen und Assistance-Leistungen. Wir stehen unseren Kunden an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr zur Verfügung – mit einem weltweiten Netzwerk aus Spezialisten. Unsere jahrzehntelange Erfahrung mit Versicherungsschutz und Assistance-Dienstleistungen aus einer Hand gehört zu unseren Stärken. Deshalb vertrauen jährlich mehr als 250 Millionen Menschen auf unsere Erfahrung und Soforthilfe.