Bindehautentzündung im Urlaub: Symptome erkennen und behandeln

Gerötete und juckende Augen, Tränen, Lichtempfindlichkeit, Fremdkörpergefühl und Schmerzen: Die Symptome einer Bindehautentzündung sind vielfältig. Schuld kann im Urlaub die frische Brise am Strand, das gechlorte Wasser im Schwimmbad oder die verstärkte Sonneneinstrahlung in den Bergen sein. Denn eine einfache Konjunktivitis, so die medizinische Bezeichnung, wird meist durch mechanische Reize ausgelöst.

Weitere Ursachen für die Augenentzündung können Sand oder Staub, eine trockene Klimaanlagenluft, Rauch sowie eine Allergie sein. Zudem kann eine virale oder bakterielle Bindehautentzündung vorliegen. Ist die Ursache geklärt, gestaltet sich die Behandlung in der Regel einfach, die Entzündung heilt schnell. Wir erklären, was Sie vorbeugend gegen eine Bindehautentzündung im Urlaub tun können, wie Sie die Krankheit erkennen, was hilft und wann der Facharzt gefragt ist.

So beugen Sie einer Bindehautentzündung im Urlaub vor

Eine Bindehautentzündung erhöht die Blendempfindlichkeit. Plötzlich nehmen Sie Licht noch intensiver und heller wahr. Lassen Sie es vor allem im Urlaub daher gar nicht erst zu einer Bindehautentzündung kommen, indem Sie

  • sich vor UV-Strahlen schützen – am besten mit einer hochwertigen Sonnenbrille oder einem Visor. Beachten Sie beim Sonnenbrillenkauf, dass die Tönung der Gläser nichts mit dem UV-Schutz zu tun hat. Wichtig ist der UV-Filter, auf den das CE-Zeichen hindeutet. Trägt die Sonnenbrille zudem die Aufschrift UV400 heißt das, dass sie den gesamten UV-Bereich filtert. Überprüft werden die Brillen mit CE-Zeichen jedoch nicht. Seien Sie daher gerade bei gefälschten Markensonnenbrillen vorsichtig. Denn sind die Gläser nur getönt, verengen sich die Pupillen beim Blick in die Sonne nicht. Mehr UV-Strahlen dringen ein.
  • sich und vor allem Ihr Auge nicht zu starker Zugluft aussetzen
  • soweit bekannt Allergene wie Pollen meiden
  • sich mit entsprechenden Schutzbrillen vor Chlorwasser und Fremdkörpern wie umherfliegenden Insekten schützen (zum Beispiel beim Radfahren)
  • regelmäßig blinzeln und die Lider für längere Zeit schließen – gönnen Sie Ihren Augen also Entspannung und eine Auszeit von Wind und Sonne.

Bindehautentzündung im Urlaub: Das sollten Sie tun

Bei einer Bindehautentzündung entzündet sich die schützende Schleimhaut, die den weißen Teil des sichtbaren Augapfels und das Innere der Augenlider überzieht. Wenn Viren oder Bakterien schuld sind, beginnt sie meist auf einer Seite und überträgt sich schnell auf das andere Auge. Liegt eine Allergie vor, sind meist beide Augen gerötet und jucken. Während die einfache Konjunktivitis und die allergische Form nicht ansteckend sind, sollten Sie bei viral oder bakteriell bedingten Erkrankungen vorsichtig sein und lieber einen Arzt aufsuchen. Bei Verdacht auf eine akute Bindehautentzündung sollten Sie

  • das erkrankte Auge nicht mit den Fingern berühren
  • verstärkt auf Hygiene achten, damit eventuelle Erreger sich nicht ausbreiten können. (Waschen Sie sich bei Augenkontakt sofort die Hände, wechseln Sie Waschlappen und Handtücher täglich und teilen Sie sie nicht mit anderen.)
  • als Kontaktlinsenträger auf Ihre Brille zurückgreifen
  • die Augen schonen und weitere Reizungen vermeiden. (Tragen Sie beispielsweise nicht nur am Strand bei starker Sonneneinstrahlung Ihre Sonnenbrille.)

Selbsthilfe bei einer reizbedingten Bindehautentzündung

Ist die Augenentzündung eindeutig auf eine Reizung durch Allergene, gechlortes Wasser, trockene Klimaanlagenluft oder Ähnliches zurückzuführen und sind die Symptome nur schwach ausgeprägt, hilft es meistens schon, sich ein wenig Ruhe zu gönnen. Bereits eine Nacht Schlaf kann Linderung verschaffen. Ansonsten können Sie

  • es zunächst mit Hausmitteln probieren, die Sie auch am Reiseziel einfach erhalten. Bewährt haben sich beispielsweise kühlende Gel-Brillen oder Kompressen, in Lavendelsud getränkte Baumwolltuchauflagen und entspannende Augenübungen.
  • sich gegen diese leichte Form der Bindehautentzündung rezeptfreie Medikamente wie befeuchtende Augentropfen oder Salben besorgen, die vor allem helfen, wenn die Entzündung durch ein Austrocknen bedingt ist. Bei einer allergischen Reizung sind hingegen Antihistaminika gefragt. Nehmen Sie Augentropfen jedoch nicht zu lang. Bei zu häufiger Anwendung vermindern die Augen die Tränenbildung. Lassen Sie sich in der Apotheke zu geeigneten Mitteln und dem Anwendungszeitraum beraten.

Wann ist die Bindehautentzündung im Urlaub ein Fall für den Arzt?

Werden Ihre Symptome stärker oder halten länger als eine Woche an – oder betrifft die Bindehautentzündung im Urlaub Ihr Baby oder Kleinkind – suchen Sie einen Arzt auf. Kommen Verklebungen der Augenlider und verstärkt Sekret oder gar Eiter hinzu, ist der Besuch beim Arzt erst recht unumgänglich. Dort klären Sie die Ursache eindeutig ab und lassen andere Augenkrankheiten ausschließen. 

In solchen Situationen ist es wichtig, eine Auslandskrankenversicherung in der Tasche zu haben. Ansonsten müssen Sie in vielen Fällen die Kosten für den Arztbesuch im Ausland und die Medikamente selbst tragen. Bei allen Allianz Reiseversicherungen ist zudem die Assistance-Leistung enthalten: Wir nennen Ihnen geeignete Ärzte in Ihrer Nähe oder helfen Ihnen zum Beispiel dabei, eine englischsprachige Apotheke zu finden.

Übrigens: Eine weiße oder gelbe, zähe Flüssigkeit, die das Auge verklebt, ist ein Hinweis auf eine bakterielle Infektion, die manchmal auch ohne Behandlung binnen einer Woche abheilt. Falls nicht, wird der Arzt Antibiotika gegen die Bindehautentzündung verordnen. Eine eher wässrige Flüssigkeit deutet auf eine Viruserkrankung hin. Hier muss die Grunderkrankung mit einem entsprechenden Medikament behandelt werden.

Allianz Global Assistance gehört als Reiseversicherungs-Marke von Allianz Partners zu den weltweit führenden Anbietern von Reiseversicherungen und Assistance-Leistungen. Wir stehen unseren Kunden an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr zur Verfügung – mit einem weltweiten Netzwerk aus Spezialisten. Unsere jahrzehntelange Erfahrung mit Versicherungsschutz und Assistance-Dienstleistungen aus einer Hand gehört zu unseren Stärken. Deshalb vertrauen jährlich mehr als 250 Millionen Menschen auf unsere Erfahrung und Soforthilfe.