Tipps gegen Reiseverstopfung: vorbeugen und lindern

Reiseverstopfung tritt im Urlaub häufig auf. Im Gegensatz zum Reisedurchfall sind die Ursachen dabei jedoch weder verunreinigtes Trinkwasser noch Keime. Vielmehr geht es um hausgemachte Faktoren wie Stress. Oft begleiten Bauchschmerzen, Blähungen oder gar Bauchkrämpfe eine Verstopfung. Das ist nicht nur unangenehm, eine länger anhaltende Darmverstopfung kann sogar zu einer Gefahr für die Gesundheit werden. Daher informieren wir Sie über vorbeugende Maßnahmen, Auslöser und erklären, wie Sie bei Reiseverstopfung Abhilfe schaffen.

Wie kommt es zu Reiseverstopfung?

Die Gründe für eine Reiseverstopfung können vielfältig sein. Ungewohnte Ernährungszeiten und Stress sind die häufigsten Ursachen. Im Einzelnen gelten folgende Faktoren als Auslöser für Reiseverstopfung:

  • Stress vor der Abreise
  • vor allem in den ersten Urlaubstagen: Zeitverschiebung und ein anderes Klima
  • Flüssigkeitsmangel bei ungewohnt hohen Temperaturen
  • ein neuer Tagesablauf mit ungewohnten Essenszeiten
  • ungewohnte Speisen und Gewürze
  • Unbehagen vor fremden, eventuell unsauberen Toiletten

So beugen Sie einer Verstopfung vor

Mit kleinen Tricks können Sie einer Reiseverstopfung vorbeugen. Versuchen Sie, sich von der Urlaubsplanung und dem Kofferpacken nicht zu sehr stressen zu lassen. Und lassen Sie im Urlaub vor lauter Sightseeing die Entspannung nicht zu kurz kommen Beachten Sie auch diese Hinweise im Vorfeld sowie während der Reise:

  • Achten Sie schon in der Zeit vor dem Urlaub auf die richtige Ernährung. Nehmen Sie vor allem viele Ballaststoffe und Flüssigkeit zu sich. Obst, Gemüse und Vollkornprodukte regen die Verdauung an.
  • Bewegung unterstützt die Verdauung und baut Stress ab. Versuchen Sie, in der Vorurlaubszeit zum Abschalten zum Beispiel einen Abendspaziergang zu unternehmen.
  • Setzen Sie auch im Urlaub die ausgewogene Ernährung fort, trinken Sie viel und bewegen Sie sich regelmäßig. Lesen Sie mehr zur praktischen und richtigen Ernährung auf Reisen.
  • Versuchen Sie – auch wenn Ihnen fremde Toiletten unangenehm sind – den Stuhldrang nicht zu unterdrücken. Vielleicht hilft es Ihnen, ein Desinfektionsmittel einzupacken und die Toilette vor der Benutzung zu desinfizieren.
  • Neigen Sie zu Reiseverstopfung oder festem Stuhlgang, können Sie sich prophylaktisch vom Arzt Hausmitteln oder Medikamente gegen Verstopfung empfehlen lassen.

Was tun bei Reiseverstopfung?

Haben Sie trotz aller Vorbeugung Beschwerden, bieten sich auch im Urlaub verschiedene Mittel gegen Verstopfung an. Um eine akute Verstopfung zu lösen versuchen Sie es als Soforthilfe mit einer Bauchmassage im Uhrzeigersinn. Diese wirkt auch gut, wenn zum Beispiel Ihr Kind Verstopfung hat. Eine regelmäßige Massage morgens und abends kann den Darm auch dauerhaft wieder in Schwung bringen. Viel Flüssigkeit, zum Beispiel ein großes Glas Mineralwasser, Obst wie Ananas oder Aprikosen, Buttermilch oder Leinsamen wirken zudem abführend. Auch Milchzucker, Haferkleie oder Trockenobst in Verbindung mit viel Flüssigkeit zeigen bei den meisten Betroffenen Wirkung.

Sollten diese Tipps zur Ernährung bei Verstopfung nicht helfen, können Sie es mit einem pflanzlichen Mittel gegen Verstopfung aus der Apotheke versuchen. Flohsamenschalen wirken beispielsweise als sanftes Abführmittel bei Verstopfung. Möglich sind auch Tees, unter anderem mit Faulbaumrinde, Rhabarberwurzel oder Sennesblättern. Allerdings kann der relativ hohe Wirkstoffgehalt sogar zu Durchfall führen.

Chemische Abführmittel sollten dagegen die Ausnahme bleiben. Ansonsten gewöhnt sich der Darm an diese „Unterstützung“ und die Verdauungsstörungen nehmen eher noch zu. Als Hilfe bei Verstopfung sind in der Apotheke darüber hinaus Klistiere zur Darmreinigung erhältlich. Einen solchen Einlauf bei Verstopfung können Sie selbst durchführen und meist verschafft er schnell Erleichterung. Auch für eine chronische Verstopfung ist er im Akutfall geeignet, sollte aber nicht die Regel werden und kann eine entsprechende Ernährung und Lebensweise nicht ersetzen.

Allianz Global Assistance gehört als Reiseversicherungs-Marke von Allianz Partners zu den weltweit führenden Anbietern von Reiseversicherungen und Assistance-Leistungen. Wir stehen unseren Kunden an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr zur Verfügung – mit einem weltweiten Netzwerk aus Spezialisten. Unsere jahrzehntelange Erfahrung mit Versicherungsschutz und Assistance-Dienstleistungen aus einer Hand gehört zu unseren Stärken. Deshalb vertrauen jährlich mehr als 250 Millionen Menschen auf unsere Erfahrung und Soforthilfe.