Ursachen und Gründe für Reisekrankheiten – 
Wer sie kennt, kann sich besser schützen

Die meisten Menschen warten lange und mit großer Vorfreude auf ihren nächsten Urlaub. Eine andere Umgebung, vielleicht eine fremde Kultur und eine andere Lebensweise – eine Reise schenkt neue Eindrücke und wundervolle Erlebnisse. Eine Reise birgt jedoch auch Risiken.

Bestimmte Arten von Krankheiten treten typischerweise auf Reisen auf. Daher werden Sie unter der Bezeichnung Reisekrankheiten oder auch Urlaubskrankheiten zusammengefasst. Die Ursachen und Gründe für diese Reisekrankheiten können länderspezifisch sein, je nach Reisegebiet variieren und sich im Einzelfall unterscheiden. Wer die Ursachen und Gründe für diese typischen Reisekrankheiten kennt, kann sich besser vorbereiten. Berücksichtigen Sie einige grundlegende Tipps, lässt sich das Risiko für eine Reisekrankheit deutlich einschränken.

So entsteht die Reisekrankheit

Eine sehr häufige Reisekrankheit ist die Reiseübelkeit. Noch nicht einmal am Urlaubsort angekommen, kann es Sie treffen. Die Reiseübelkeit wird in der Fachsprache als Kinetose bezeichnet und tritt bei längeren Fahrten auf. Ihre Ursachen sind die durch die ungewohnte Bewegung des Transportmittels hervorgerufenen Störungen des Gleichgewichtsinns. Die typischen Symptome sind Müdigkeit, häufiges Gähnen und Kopfschmerzen sowie Übelkeit, Schwindel und Erbrechen. Betroffen sein kann jeder, besonders anfällig sind Kinder.

Abgesehen von der Seekrankheit auf Schiffsreisen, kommt die Reisekrankheit auch bei Autofahrten, im Zug oder im Flugzeug vor. Aufregung oder Angst – wie sie manch einer bei dem Gedanken an einen Flug verspürt – können die Symptome noch verstärken. Zur Linderung reichen in einigen Fällen regelmäßige Pausen, frische Luft, leichte Kost oder die richtige Wahl des Sitzplatzes. Manche Betroffenen haben gute Erfahrung mit Homöopathie bei Reisekrankheit gemacht, in schwereren Fällen können Sie sich auch ein rezeptfreies Medikament besorgen. Lassen Sie sich zu den verschiedenen Präparaten in der Apotheke beraten. Weitere Informationen zur Reisekrankheit, der Vorbeugung und Behandlung finden Sie bei uns.

Magen-Darm-Erkrankungen – typische Reisebeschwerden

Eine weit verbreitete Urlaubserkrankung ist der sogenannte Reisedurchfall. Eine ungewohnte Ernährung, aber auch verdorbene Lebensmittel können Ursachen und Gründe für durch Verdauungsstörungen bedingte Reisekrankheiten sein. Problematischer ist es, wenn die Magen-Darm-Erkrankung auf mangelnde Hygiene im Reiseland oder Parasiten wie Würmer zurückzuführen ist. Typische Erreger für zum Teil schwere Magen-Darm-Infekte können Salmonellen oder andere Bakterien wie zum Beispiel ETEC oder Campylobacter sein. So beugen Sie einer Infektion vor:

  • Trinken Sie kein Leitungswasser – das gilt auch für Eiswürfel – oder kochen Sie es ab.
  • Achten Sie bei Milchprodukten auf Frische.
  • Essen Sie nur gut durchgegartes Fleisch, Geflügel und Eier.
  • Vermeiden Sie Speisen, die länger warmgehalten wurden.
  • Schälen Sie Obst und Gemüse vor dem Verzehr.

Bei länger anhaltenden Durchfällen oder Infekten mit Fieber sollten Sie auch im Urlaub einen Arzt aufsuchen. Sinnvoll ist eine Kontrolle nach der Reise, um sicherzugehen, dass Sie keine Würmer oder anderen Parasiten eingeschleppt haben. Bedenken Sie bei Kindern die Gefahr der schnelleren Dehydrierung und achten Sie auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr!

Aktive Freizeitgestaltung als eine der Ursachen und Gründe für Reisekrankheiten

Auch die ungewohnte Freizeitgestaltung, neue Sportarten und andere Verkehrssituationen können Ursachen und Gründe für Reisekrankheiten bergen. Im Urlaub halten sich die meisten Menschen sehr viel mehr aktiv im Freien auf als zuhause. Sonnenbrand am Strand, verstauchte Knöchel beim Wandern oder ein Knochenbruch beim Ausprobieren einer neuen Sportart sind nur einige Beispiele. Gehen Sie es langsam an und achten Sie auf folgende Punkte:

  • Der Aufenthalt in klimatisierten Verkehrsmitteln oder Hotels kann Schnupfen und Erkältungen hervorrufen. Es empfiehlt sich, zumindest in der Nacht die Klimaanlage oder den Ventilator auszuschalten. Insgesamt sollten Sie die Luft nicht zu stark herunterkühlen.
  • Genießen Sie Ihre Strandtage stets mit ausreichendem Sonnenschutz. Ein Sonnenbrand ist kein kleines Übel. In südlichen Ländern scheint die Sonne intensiver als bei uns und es besteht die Gefahr von schweren Verbrennungen. Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor, geeignete Kleidung und ein Sonnenschirm helfen. Vermeiden Sie auf jeden Fall die Mittagssonne. Einem Sonnenstich beugen vor allem mit einer Kopfbedeckung und ausreichend Flüssigkeitszufuhr vor. Vermeiden Sie starke Anstrengungen und eine Überhitzung des Körpers.
  • Urlaubszeit ist Abenteuerzeit. Nicht wenige nutzen ihre Ferien dazu, sich in einer neuen Sportart zu versuchen. Tragen Sie in diesem Fall unbedingt die notwendige Schutzkleidung und lassen Sie sich gründlich einweisen. Gegebenenfalls ist es sinnvoll, einen Kurs zu absolvieren.
  • Überschätzen Sie sich nicht selbst. Wenn Sie im Urlaub wandern gehen, fangen Sie mit kurzen und einfachen Wegen an. Der Kreislauf muss sich erst an die Anstrengung gewöhnen. Erfahrung und Übung bringen die notwendige Sicherheit für schwierigere Strecken.
  • Achten Sie in warmen Ländern auf einen geeigneten Schutz vor Insekten. Neben unangenehmem Juckreiz und allergischen Reaktionen sind Insektenstiche in manchen Ländern auch Ursachen und Gründe für Reisekrankheiten. Erreger können zum Beispiel ernsthafte Entzündungen nach sich ziehen. In Risikogebieten übertragen Insekten auch Krankheiten wie Malaria, Denguefieber oder Zika-Fieber.

Allianz Global Assistance gehört als Reiseversicherungs-Marke von Allianz Partners zu den weltweit führenden Anbietern von Reiseversicherungen und Assistance-Leistungen. Wir stehen unseren Kunden an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr zur Verfügung – mit einem weltweiten Netzwerk aus Spezialisten. Unsere jahrzehntelange Erfahrung mit Versicherungsschutz und Assistance-Dienstleistungen aus einer Hand gehört zu unseren Stärken. Deshalb vertrauen jährlich mehr als 250 Millionen Menschen auf unsere Erfahrung und Soforthilfe.