Unfall im Urlaub: Das müssen Sie beachten

Vor einer Auslandsreise beschäftigen Sie sich auch mit eventuell auftretenden Risiken. Denn sollten Sie im Urlaub in einen Unfall verwickelt sein, sind Sie am besten abgesichert und wissen, was zu tun ist. Damit Sie bei Verletzungen schnell handeln und Versicherungsfragen klären können, informieren wir Sie. Dazu erfahren Sie, weshalb Sie trotz EU-Krankenversichertenkarte auch in Europa eine Auslandskrankenversicherung benötigen.

Verkehrsunfall im Ausland

Stau. Ein Moment der Unachtsamkeit. Auffahrunfall. Passiert dies nach der Grenze, haben Sie es mit einem Verkehrsunfall im Ausland zu tun. Für solche Fälle sollten Sie immer die internationale Versicherungskarte für den Kraftverkehr (IVK), die auch als „grüne Versicherungskarte“ bezeichnet wird, dabei haben. Sie dokumentiert alle wichtigen Daten über das Fahrzeug, den Halter und die Versicherung sowie Adressen von Ansprechpartnern. Das erleichtert die Abwicklung enorm.

Erst recht unangenehm ist ein Verkehrsunfall mit dem Mietwagen. Leihen Sie sich im Urlaub ein Auto, achten Sie im Kleingedruckten daher auf den Versicherungsschutz: Bei einigen Mietwagenfirmen ist ein Vollkaskoschutz inklusive, andere schließen teilweise einen recht hohen Selbstbehalt ein oder verlangen eine hohe Versicherungsprämie.

In solchen Fällen lohnt es sich, eine Versicherung bei einem anderen Anbieter abzuschließen. Unsere Mietwagenversicherung reduziert Ihre Kosten für Unfälle oder Diebstahl auf maximal 300 Euro – und das überall auf der Welt. Zudem beinhaltet sie eine Gesundheits- und Reise-Assistance dank der Sie die Notrufzentrale der Allianz Reiseversicherung weltweit und rund um die Uhr nutzen können.

Sport- und Freizeitunfälle im Urlaub

Schneiden Sie sich beim Tauchausflug auf den Malediven am Riff oder brechen sich beim Skifahren in den Alpen das Bein, ist schnelle Hilfe notwendig. Sie müssen zum Arzt, die Wunde versorgen, das Bein röntgen lassen. Nicht immer springt hier Ihre normale Krankenversicherung ein.

So sind EU-Bürger zwar prinzipiell dank ihrer Europäischen Krankenversicherungskarte in der gesamten EU sowie in Island, Kroatien, Liechtenstein, Mazedonien, Norwegen, der Schweiz und Serbien versichert. Dieser Schutz beschränkt sich jedoch auf die unmittelbar erforderliche medizinische Versorgung sowie die Versorgung bei chronischen Erkrankungen wie Diabetes. Er deckt nur die Grundversorgung zu den Versicherungsbedingungen Ihres Reiselandes – viele Leistungen, die Sie von Deutschland gewohnt sind, sind nicht abgedeckt. Auch ein Heimtransport wird zum Beispiel nicht gezahlt.

Schließen Sie deshalb nicht nur für Fernreisen, sondern auch für Europa eine gesonderte Auslandskrankenversicherung ab. Denn nur so sind Sie bei einem Unfall im Urlaub auch wirklich umfassend geschützt. Unsere Auslandskrankenversicherungen beinhalten zudem Ihre persönliche Real-Time-Notfallkarte. Mit ihr genügt ein Anruf bei unserer Assistance und wir laden die Karte mit dem für Ihre Behandlung notwendigen Betrag auf. Danach bezahlen Sie direkt mit der Notfallkarte. So müssen Sie nie wieder teure Behandlungskosten auslegen – auch nicht in den USA oder Kanada, wo Behandlungen besonders teuer werden können.

Sichern Sie sich für einen Unfall im Langzeiturlaub ab

Das Unfallrisiko ist in einem Langzeiturlaub nicht größer – nur der Zeitraum, in dem etwas passieren kann. Eine einfache Auslandskrankenversicherung genügt deshalb nicht, um Sie bei einem Unfall im Langzeiturlaub zu schützen. Denn Sie gilt lediglich für 93 Tage.

Möchten Sie sich auch auf einer mehrmonatigen Reise absichern, benötigen Sie deshalb eine spezielle Langzeit-Auslandskrankenversicherung: Unsere gilt für Reisen zwischen 93 und 365 Tagen. Zudem steht Ihnen unsere Gesundheits-Assistance bei Notfällen jederzeit zur Verfügung. Die erwähnte Real-Time-Notfallkarte ist ebenfalls Teil unserer Auslandskrankenversicherung für Langzeiturlauber.

Allianz Global Assistance gehört als Reiseversicherungs-Marke von Allianz Partners zu den weltweit führenden Anbietern von Reiseversicherungen und Assistance-Leistungen. Wir stehen unseren Kunden an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr zur Verfügung – mit einem weltweiten Netzwerk aus Spezialisten. Unsere jahrzehntelange Erfahrung mit Versicherungsschutz und Assistance-Dienstleistungen aus einer Hand gehört zu unseren Stärken. Deshalb vertrauen jährlich mehr als 250 Millionen Menschen auf unsere Erfahrung und Soforthilfe.