Schengen-Visum beantragen und Aufenthaltsrecht in fast 30 Staaten genießen

Die „Schengener Abkommen“ sind nach einer Gemeinde im Großherzogtum Luxemburg benannt, in der sie unterzeichnet worden sind. Sie sind ein internationales Übereinkommen, das in erster Linie die Abschaffung der Binnengrenzkontrollen regelt: Personenkontrollen fallen dadurch bis auf Stichproben und Ausnahmezustände weg, wodurch das Reisen innerhalb Europas enorm erleichtert wird.

Der Anwendungsbereich ist nicht deckungsgleich mit dem Gebiet der EU – abgesehen von Großbritannien, Zypern und Irland nehmen jedoch alle EU-Staaten teil – Kroatien, Bulgarien und Rumänien allerdings nur eingeschränkt. Hinzu kommen die assoziierten Staaten Norwegen, Island, Liechtenstein und die Schweiz. Zu den „Schengener Staaten“ gehören weiterhin Deutschland, Belgien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, die Tschechische Republik und Ungarn.

Als deutscher Staatsbürger benötigen Sie zur Einreise in die genannten EU-Staaten kein Visum. Der Personalausweis genügt. Bürger aus den USA, aus Afrika oder Asien benötigen das Visum.

Wer ein Schengen-Visum besitzt, kann sich in allen teilnehmenden Staaten bis zu 90 Tage innerhalb von 6 Monaten aufhalten. Wir sagen Ihnen, wie Sie ein Schengen-Visum beantragen.

Schengen-Visum beantragen: So sollten Sie vorgehen

Den Schengen-Visum-Antrag müssen Sie stellen, wenn Sie kein EU-Bürger sind und vorhaben, in ein EU- oder EFTA-Land zu reisen. Denken Sie rechtzeitig daran, Ihr Schengen-Visum zu beantragen und überprüfen Sie die geforderten Anlagen auf Vollständigkeit – die Bearbeitungszeit schwankt zwischen fünf und 15 Arbeitstagen.

Folgende Schritte sind notwendig:

  • Überlegen Sie sich, welche Länder Sie bereisen möchten. Das Schengen-Visum muss vom Konsulat des Landes ausgestellt werden, das Ihre erste Station ist.
  • Legen Sie fest, wie lange Sie bleiben möchten. Einige Visa berechtigen zum einmaligen, andere zum mehrmaligen Einreisen in den Schengen-Raum. Neben dem regulären Kurzzeitvisum gibt es ein Langzeitvisum.
  • Besorgen Sie sich Nachweise über ausreichende finanzielle Mittel, dies können zum Beispiel Bankbelege oder ein Gehaltsnachweis sein.
  • Einige Länder wie Spanien verlangen zudem den Nachweis eines Flugtickets und einer Übernachtungsreservierung. Oftmals genügt eine Information über Flug und Unterkunft.
  • Schließen Sie eine Reiseversicherung ab – diese ist zwingend notwendig, um ein Schengen-Visum beantragen zu können. Der Versicherungsschutz der Incoming-Krankenschutz-Produkte erfüllt alle notwendigen Voraussetzungen und sichert Sie zudem vor finanziellen Risiken ab, die durch Krankheit oder Unfälle entstehen können - in allen EU- und Schengen-Staaten.
  • Überprüfen Sie die Gültigkeit Ihres Passes – er sollte noch mindestens sechs, für einige Länder sogar zwölf Monate lang gültig sein.

Tipps, um ein Schengen-Visum zu beantragen oder zu verlängern

Das Antragsformular für ein Schengen-Visum der Kategorie C, das für Aufenthalte von bis zu drei Monaten gültig ist, finden Sie beispielsweise auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes – es liegt auf Deutsch und acht weiteren Sprachen vor. Das Formular ist für alle Staaten identisch und muss persönlich beim Konsulat des jeweiligen Landes eingereicht werden – vereinbaren Sie hierzu am besten einen Termin.

Um ein Schengen-Visum zu verlängern, muss eine von zwei Bedingungen erfüllt sein: Entweder es haben sich nach der Einreise besondere Gründe ergeben oder Ihre Einreise ist verspätet erfolgt, sodass Sie den vollen Umfang des Visums nicht ausschöpfen konnten. Die Verlängerung von einem Schengen-Visum, das bereits abgelaufen ist, ist nicht mehr möglich. Schwerwiegende Gründe können beispielsweise eine eilbedürftige medizinische Behandlung oder ein besorgniserregendes Ereignis sein, das einen Familienangehörigen betrifft. Wer bereits absehen kann, dass sich sein Aufenthalt eventuell verlängern wird, sollte besser gleich einen Antrag auf ein Schengen-Visum stellen, das länger als 90 Tage gültig ist – also ein Langzeitvisum.

Allianz Travel ist die Reiseversicherungs-Marke von Allianz Partners, einem der weltweit führenden Anbieter von Reiseversicherungen. Wir stehen unseren Kunden an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr zur Verfügung – mit einem umfassenden Netzwerk aus Spezialisten. Unsere Erfahrung mit Versicherungsschutz und Assistance-Dienstleistungen aus einer Hand gehört zu unseren Stärken. Deshalb vertrauen jährlich mehr als 250 Millionen Menschen auf die Erfahrung und Soforthilfe der Allianz Partners Gruppe. Versicherer ist die AWP P&C S.A., Niederlassung für Deutschland.